Literatur

Kritische-EB| Literaturhinweise

Druckfrisch: Holzer, Daniela (2017): Weiterbildungswiderstand. Eine kritische Theorie der Verweigerung. Bielefeld: transcript.

Neu Online zugänglich: Bolder, Axel / Hendrich, Wolfgang (2000): Fremde Bildungswelten. Alternative Strategien lebenslangen Lernens. Opladen: Leske + Budrich

Erich Ribolits (2013): Abschied vom Bildungsbürger. Über die Antiquiertheit von Bildung im Gefolge der dritten industriellen Revolution, Löcker

 

Schulhefte

Cover schulheftVon Arbeitslosigkeit, unternehmerischem Wettbewerb, subjektivem Leiden an gesellschaftlichen Verhältnissen bis hin zu gesundheitlichen oder ökologischen Fragen: Weiterbildung wird für viele gesellschaftliche Probleme als Lösungsweg gesehen. Die AutorInnen drehen diesen Automatismus um und fragen sich: „Wenn Weiterbildung die Antwort ist, was war die Frage?“ Mit Beiträgen von Ingolf Erler, Wilhelm Filla, Daniela Holzer, Ulla Klingovsky, maiz Frauen*, Peter McLaren, Astrid Messerschmidt, Susanne Pawlewicz, Erich Ribolits und Daniela Rothe.

  • Anna-Maria Adaktylos, Judith Purkarthofer (Hrsg.) schulheft 3/11 – 143
    Anders lesen lernen. Lesen und schreiben lernen mit Deutsch als Zweitsprache.Wie lernen Kinder lesen? Wie lernen Erwachsene lesen? Der Erwerb der Schriftsprache ist manchmal ganz einfach und manchmal sehr schwierig – in jedem Fall ist er eine große Herausforderung sowohl für die Erwerbenden als auch für die Lehrenden und damit auch für Institutionen und Kurse. Noch schwieriger wird die Situation, wenn gleichzeitig zur neuen Schrift auch eine neue Sprache erworben oder erlernt wird. Das vorliegende schulheft eröffnet für PraktikerInnen und WissenschafterInnen neue Perspektiven auf das Lesenlernen. Dazu richten die AutorInnen ihren Blick auf verschiedene Lernsituationen und Altersgruppen und beschäftigen sich mit dem Umfeld von Schrift und Diskurs.
    Link

↑ up

Literaturliste

(BILDUNGS-)SOZIOLOGIE

Bildungssoziologie

Martina Löw (2003 bzw. 2006): Einführung in die Soziologie der Bildung und Erziehung. UTB.

Allmendinger et. al (2009): Soziologische Bildungsforschung. In: Tippelt (Hrsg.): Handbuch Bildungsforschung. VS Verlag.

Johannes Kopp (2009): Bildungssoziologie. VS.

Rolf Becker (2009): Lehrbuch der Bildungssoziologie. VS.

Thomas Brüsemeister (2008): Bildungssoziologie. VS.

Friebertshäuser et al. (2009): Reflexive Erziehungswissenschaft.VS

Holzkamp, Klaus (1995): Lernen. Subjektwissenschaftliche Grundlegung. Campus.

Erler, Ingolf/ Sertl, Michael/ Laimbauer, Victoria (Hrsg.): Wie Bourdieu in die Schule kommt. Schulheft Nr. 142, Studienverlag Innsbruck.

Soziale Ungleichheit ↑ up

Solga/ Powell/ Berger (2009): Soziale Ungleichheit. Campus Reader.

Müller/ Schmid (2003): Hauptwerke der Ungleichheitsforschung

Groß, Martin (2008): Klassen, Schichten, Mobilität. Eine Einführung. VS.

Haller, Max (2008): Die österreichische Gesellschaft. Campus,

Chassé, Karl August (2010): Unterschichten in Deutschland. Materialien zur kritischen Debatte. VS Verlag.

Kemper/ Weinbach (2009): Klassismus. Eine Einführung. Unrast.

Jones, Owen (2012): Prolls. Die Dämonisierung der Arbeiterklasse. VAT Mainz

Bildung und soziale Ungleichheit ↑ up

Erler, Ingolf (2007): Keine Chance für Lisa Simpson. Darin: u.a. S.20-88

Becker/ Lauterbach (2008): Bildung als Privileg. VS.

Willems/ Budde (2010): Bildung als sozialer Prozess. Juventa

Krüger et. al (2010): Bildungsungleichheit revisited. VS

Lebenslaufregime ↑ up

Suchanek, Justine (2008): Gesellschaft, sozialer Wandel und Gesellschaftstypen. In: Willems Lehr(er)buch Soziologie. VS.

Bolder/ Epping et al. (2010) Neue Lebenslaufregimes – neue Konzepte der Bildung Erwachsener? VS Verlag. Darin: Diewald (S. 25-41, Hillmert S. 43-56 , Dörre 139-149z.T. Birkelbach/ Bolder)

Burkart, Günter (2008): Lebensalter. In: Willems, H. (Hrsg.): Lehr(er)buch Soziologie, Teil 2. VS Verlag, S. 533-549.

Hillmert, Steffen (2009): Bildung und Lebensverlauf – Bildung im Lebensverlauf. In: Becker (Hrsg.): Lehrbuch der Bildungssoziologie. VS Verlag, S. 215-235.

Haller, Max (2008): Die österreichische Gesellschaft. Campus, darin Zahlen aus Österreich.

Egger, Rudolf (2006): Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Leykam

Bourdieu, Pierre (1997): Das Elend der Welt. Zeugnisse und Diagnosen alltäglichen Leidens an der Gesellschaft. UVK.

Sennett, R. (2007): Die Kultur des neuen Kapitalismus. Btb sowie  (1998): Der flexible Mensch. Siedler.

Katschnig-Fasch (Hrsg., 2003): Das ganz alltägliche Elend. Begegnungen im Schatten des Neoliberalismus. Löcker.

Boltanski/ Chiapello (2003): Der neue Geist des Kapitalismus, UVK.

Wissensgesellschaft ↑ up

Bittlingmayer, Uwe (2002): „Spätkapitalismus“ oder „Wissensgesellschaft“? Bundeszentrale für politische Bildung, Aus Politik und Zeitgeschichte, Band 36/2001, S. 15-23. Abrufbar unter: http://www.bpb.de/system/files/pdf/Z32LKV.pdf

Bittlingmayer, Uwe 2005: ‚Wissensgesellschaft‘ als Wille und Vorstellung. Konstanz: UVK.

Bittlingmayer, Uwe; Bauer, Ullrich (Hrsg., 2006): Die “Wissensgesellschaft”. Mythos, Ideologie oder Realität? VS: Wiesbaden.

Elke Gruber. Wissensgesellschaft: Modebegriff oder produktiver Reformansatz in der Erwachsenenbildung? http://wwwg.uni-klu.ac.at/ifeb/eb/wissensgesellschaft.pdf

Europäische Kommission (2002): Auf dem Weg zur europäischen Wissensgesellschaft. Online unter: ec.europa.eu/publications/booklets/move/36/de.pdf

Höhne, Thomas (2006): Wissensgesellschaft. In: Dzierzbicka/ Schirlbauer (Hrsg.): Pädagogisches Glossar der Gegenwart. Wien: Löcker, S.297-305.

Stehr, Nico 2002: Moderne Wissensgesellschaften. In: Aus Politik und Zetgeschichte, B36/2001-7-14. Online unter http://www.bpb.de/apuz/26052/moderne-wissensgesellschaften

ERWACHSENENBILDUNG ↑ up

Grundlagen Erwachsenenbildung

Sammelbände

Tippelt/ Hippel (2010): Handbuch Erwachsenenbildung/ Weiterbildung. VS.

Jarvis, Peter (ed., 2009): The Routledge International Handbook of Lifelong Learning, Routledge London.

Tippelt/ Schmidt (2009): Handbuch Bildungsforschung. VS.

Zeitschriften, Plattformen, Internetdatenbanken ↑ up

Plattform http://erwachsenenbildung.at/

Magazin Erwachsenenbildung, Wien

Europäische Zeitschrift für Berufsbildung

Weiterbildung – Zeitschrift für Grundlagen, Praxis und Trends

Report, DIE Bonn

KEBÖ-Statistik

Statistik Austria (2009): Ergebnisse des Adult Education Survey (AES) 2007. Statistik Austria.

Einführungen ↑ up

Werner Lenz (2005): Porträt Weiterbildung Österreich.

Faulstich, Peter/ Zeuner, Christine: (2008) Erwachsenenbildung. Eine handlungsorientierte Einführung in Theorie, Didaktik und Adressaten. 3. Auflage. Juventa Weinheim

Faulstich, Peter (2003). Weiterbildung. Oldenbourg Verlag.

Jarvis, Peter (2010): Adult Education and Lifelong Learning. Theory and Practice. Routledge London.

Monographien ↑ up

Alheit, P.; Felden, H.v. (2009): Lebenslanges Lernen und erziehungswissenschaftliche Biographie­forschung. VS.

Gnahs, Dieter (2007): Kompetenzen – Erwerb, Erfassung, Instrumente. DIE, wbv  Bielefeld.

Nuissl, Ekkehard: Empirisch forschen in der Weiterbildung. DIE, wbv, Bielefeld.

Schüßler, Ingeborg; Thurnes, Christian (2005): Lernkulturen in der Weiterbildung. DIE; wbv, Bielefeld.

LLL-Diskurs ↑ up

Pongratz, Ludwig A. (2006): Lebenslanges Lernen. In: Dzierzbicka/ Schirlbauer (Hrsg.): Pädagogisches Glossar der Gegenwart. Wien: Löcker, S.162-171.

Leitlinien einer kohärenten LLL-Strategie für Österreich bis 2010. ExpertInnengruppe, Kremser Papier 2007.

Magazin Erwachsenenbildung (2007): Der Stellenwert der Erwachsenenbildung im Kontext des Lebenslangen Lernens Nr.0, Februar 2007. (insbes. Gruber, Lassnigg, Vater)

Republik Österreich (2011): LLL Strategie 2020.  Strategie zum Lebensbegleitenden Lernen in Österreich. Unter http://www.esf.at/esf/wp-content/uploads/LLL-Strategiepapier_20111.pdf

Kallen, Denis (1996) Lebenslanges Lernen in der Retrospektive. Berufsbildung Nr. 8/9, CEDEFOP 17-24.http://www.cedefop.europa.eu/etv/Upload/Information_resources/Bookshop/130/8-9_de_kallen.pdf  Europäische Zeitschrift Berufsbildung Nr. 8/9  Mai – Dezember 1996/II/III (Doppelausgabe)

EU-Kommission: Memorandum über lebenslanges Lernen, 2000.

OECD-Länderprüfung Erwachsenenbildung. Bericht Österreich, 2004.

EU-Kommission: Man lernt nie aus. Aktionsplan 2006.

Sozialpartner: Chance Bildung. Bad Ischler Papier 2007.

BMUKK (2008): Wissen – Chancen – Kompetenzen. Strategie zur Umsetzung des Lebenslangen Lernens in Österreich. Konsultationspapier.

Magazin Erwachsenenbildung (2007): Lebenslanges Lernen in Österreich – politische, organisatorische, finanzielle und didaktische Anforderungen. Nr.2, Oktober 2007.

Kraus, Katrin (2001): Lebenslanges Lernen – Karriere einer Leitidee. Wbv Bielefeld. Online unter: http://www.die-bonn.de/doks/kraus0101.pdf

Langemeyer, Ines (2009): Prekarisierung von Lernverhältnissen. In: Castel, Robert/ Dörre, Klaus (Hrsg.): Prekarität, Abstieg, Ausgrenzung. Die soziale Frage am Beginn des 21. Jahrhunderts. Frankfurt/Main: Campus, S. 297-306.

Pädagogisierung ↑ up

Höhne, Thomas (2004): Pädagogisierung sozialer Machtverhältnisse. in: Schulheft, 29. Jg., Nr.116: Pädagogisierung. Die Kunst Menschen mittels Lernen immer dümmer zu machen. Studienverlag: Innsbruck, S. 30-44. Online unter: http://www.schulheft.at/hefte/hefte-113-140/116-paedagogisierung/

Erich Ribolits (2004): Pädagogisierung- oder: „Wollt ihr die totale Erziehung?“ in: Schulheft, 29. Jg., Nr.116, s.o.

Elke Gruber (2004): Pädagogisierung der Gesellschaft und des Ich durch lebenslanges Lernen. in: Schulheft, 29. Jg., Nr.116, s.o.

Höhne, Thomas (2003): Pädagogik der Wissensgesellschaft. Bielefeld: transcript.

Jan Masschelein/ Maarten Simons (2012): Globale Immunität oder eine kleine Kartographie des europäischen Bildungsraums“, Zürich.

Bremer, Helmut (2004): Der Mythos vom autonom lernenden Subjekt. In: Engler/Krais (Hrsg.): Das kulturelle Kapital und die Macht der Klassenstrukturen. Juventa, S.189-213.

Ribolits/ Zuber (2004): Pädagogisierung: Die Kunst Menschen mittels Lernen immer dümmer zu machen. Schulheft 116/2004. Studienverlag Innsbruck.

 Zielgruppen und Bildungsmillieus ↑ up

Bremer, Helmut (2007): Soziale Milieus, Habitus und Lernen. Juventa.

Magazin Erwachsenenbildung (2010): Zielgruppen in der Erwachsenenbildung. Juni 2010. Unter http://bildungsinformation.at/magazin/

Bremer, Helmut (2004): Der Mythos vom autonom lernenden Subjekt. In: Engler, Steffani /Krais, Beate (Hrsg.): Das kulturelle Kapital und die Macht der Klassenstrukturen. Juventa, S. 189-213.

Erler, Ingolf/ Fischer, Michael (2012): Teilnahme und Nichtteilnahme an der Erwachsenenbildung. Sekundarstatistische Auswertungen des adult Education Survey 2007. oieb: Wien. Online unter: http://oieb.at/oieb/page.asp?id=1990

Barz, Heiner; Tippelt, Rudolf (Hrsg., 2004, 2008): Weiterbildung und soziale Milieus in Deutschland. 3 Bände. Bertelsmann.

Filla, Wilhelm (2009): Weiterbildungsteilnahme und Barrieren. Empirisches zu einem weiten Feld. In: Die Österreichische Volkshochschule., Heft 231, Jrg. 60, S. 10-15.

Siebert, Horst (2004): Weiterbildungsbeteiligung und Lernmotivation. In: Report, Heft 3/2004. Bertelsmann, S.9-14

Dewe et.al (2004): Milieus, Arbeit, Wissen: Realität in der Erwachsenenbildung. REPORT 1/2004. Unter: http://www.report-online.net/recherche/einzelhefte_inhalt.asp?id=534

Barz, Heiner (2000): Weiterbildung und soziale Milieus. Luchterhand.

Schulenberg et.al (1979): Soziale Lage und Weiterbildung. Westermann

Strzelewicz et. al. (1966.): Bildung und gesellschaftliches Bewusstsein. 1973, Ferdinand Enke.

Schulenberg, Wolfgang (1957): Ansatz und Wirksamkeit der Erwachsenenbildung. Ferdinand Enke.

 Benachteiligte und „Bildungsferne“ ↑ up

Erler, Ingolf (2010): Der Bildung ferne bleiben: Was meint „Bildungsferne“? In: MAGAZIN erwachsenenbildung.at. Das Fachmedium für Forschung, Praxis und Diskurs. Ausgabe 10, 2010. Wien

Brüning, Gerhild; Kuwan, Helmut (Hrsg., 2002): Benachteiligte und Bildungsferne – Empfehlungen für die Weiterbildung. Bertelsmann.

Faulstich, Peter (2006): Lernen und Widerstände. In: Faulstich/Bayer (Hrsg.): Lernwiderstände. VSA, S.7-25.

Dornmayer, Helmut et al. (2002): Weiterbildung für „Bildungsferne“ ArbeitnehmerInnen. Institut für Berufs- und Erwachsenenbildungsforschung an der Universität Linz.

Ribolits, Erich (2008): Wer bitte sind hier die Bildungsfernen? In: Christof, Eveline et al. (Hrsg.): schriftlos= sprachlos? Schulheft, Heft 131. Studienverlag, S. 133-121.

Obermayr, Bernhard (o.J.): Bildungsferne Gruppen – Definition und Indikatoren. Online im Internet: http://www.tu-was.com/tuwas/bildungtirol/recherchen_zukunftszentrum/ [Stand: 2010-01-01].

Allmendinger, Jutta/ Leibfried, Stephan (2003): Bildungsarmut. In: Aus Politik und Zeitgeschichte, Heft 21-22/ 26. Mai 2003, S. 12-25.

Krenn, Manfred 2010: Gering qualifiziert in der ‚Wissensgesellschaft‘ – Lebenslanges Lernen als Chance oder Zumutung? Forschungsbericht. Wien: Forba. URL http://www.arbeiterkammer.at/bilder/d127/FORBA_Endbericht.pdf [Zugriff am 25. Juli 2012].

Sladek, Ulla; Kapeller, Doris; Pretterhofer Ingeborg (2006): Aus Erfahrungen lernen. Entwicklungspartnerschaft learnforever.at

Kastner, Monika (2006): Evaluation des Ziel 3 Projektes „BildungseinsteigerInnen“. Materialien zur Erwachsenenbildung Nr.1/2006.

Kastner, Monika (2008): Angebote für Bildungsferne als Instrument Lernender Regionen. In: oieb (Red.): Handbuch Lernende Regionen Band 3: Bundesweite Instrumente, 3. Auflage Dezember 2008, BMLFUW, S. 89-97.

Kastner, Monika (i.V.): Bildungsbenachteiligte Erwachsene – Bildungsprozesse ermöglichen, fördern und (selbst)steuern. Stärkung, Selbstbestimmung und Teilhabe durch Grundbildung. Habilitationsvorhaben Universität Klagenfurt. Online im Internet: http://www.die-bonn.de/forschungslandkarte.info/projekt_details.aspx?pro_id=435 [Stand: 2010-01-01].

Bourdieu, Pierre; Champagne, Patrick (1997): Die intern Ausgegrenzten. In: Bourdieu et al: Das Elend der Welt. UVK, S.527-533.

Kronauer, Martin (Hrsg. 2010): Inklusion und Weiterbildung. Wbv.

 Basisbildung ↑ up

Bittlingmayer, Uwe (2011): Die Diskussion um funktionalen Analphabetismus aus der Perspektive der Bildungs- und Herrschaftssoziologie Pierre Bourdieus. In: Erler/ Sertl/ Laimbauer (Hrsg.): Wie Bourdieu in die Schule kommt. Schulheft Nr. 142, Studienverlag Innsbruck.

Magazin Erwachsenenbildung (2007): Basisbildung – Herausforderungen für den Zweiten Bildungsweg. Nr.1, Juni 2007.

Christof et al. (2008): schriftlos= sprachlos? Alphabetisierung und Basisbildung in der marktorientierten Gesellschaft. Schulheft 131. Studienverlag

Rath, Otto (o.J.): Kursbuch Grundbildung. Isop

Brugger et al. (1990): Sie können Lesen? Analphabetismus Fortschritt-Rückschritt. Schulheft 59. Jugend & Volk.

Kastner, Monika (2011); Vitale Teilhabe. Bildungsbenachteiligte Erwachsene und das Potenzial von Basisbildung. Löcker Verlag, Wien.

Gruber, Elke; Tröster Monika (2012, Hrsg.): Lernen in der Alphabetisierung/ Grundbildung. Report. Zeitschrift für Weiterbildungsforschung 1/2012, 35. Jg. Wbv Bielefeld.

Lernwiderstände und Lerninteressen ↑ up

Holzer, Daniela (2004): Widerstand gegen Weiterbildung. LIT.

Axmacher, Dirk (1990): Widerstand gegen Bildung. Deutscher Studien Verlag.

Bolder, Axel (2006): Warum Lisa M. und Otto N. nicht weitergebildet werden wollen. In: Faulstich/Bayer (Hrsg.): Lernwiderstände. VSA, S.26-38.

Bolder, Axel; Hendrich, Wolfgang (2000): Fremde Bildungswelten. (Leske + Budrich) Opladen.

Siebert, Horst (2006): Lernmotivation und Bildungsbeteiligung wbv.

 Bildung und Ökonomie ↑ up

Biffl, Gudrun (2007): Erwachsenenbildung – Schlüssel für die Erhaltung der Wettbewerbsfähigkeit Österreichs. In: Erwachsenenbildung Magazin, Heft 2, Oktober 2007.

Wolf, Alison (2004): Mehr Bildung bedeutet noch lange nicht mehr Wohlstand. In: Neue Zürcher Zeitung, 28.08.2004, S.29.

Lutz; Burkart 1989: Der kurze Traum immerwährender Prosperität. Campus: Frankfurt/Main.

Voß, Gerd Günter/ Pongratz, Wolfgang 1998: Der Arbeitskraftunternehmer. In: Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie, 50. Jg, Heft 1, S.131-158.

Waring, Stephen P. Peter Drucker, MBO, and the Corporatist Critique Scientific Management, Ohio State University Press, p. 205-236. In: Nelson, Daniel (ed.): A Mental Revolution Scientific Management since Taylor Online unter https://ohiostatepress.org/Books/Complete%20PDFs/Nelson%20Mental/10.pdf

Sennett, Richard 1998: Der flexible Mensch. Berlin: Siedler.

Goldthorpe, John H. 2009: Globalisierung und soziale Klasse. In: Solga, Heike/Powell, Justin/Berger, Peter A.: Soziale Ungleichheit. Campus Verlag: Frankfurt/Main. Auch in: Berl.J.Soziol., Heft 3 2003, S. 301-323

Bologna, Sergio (2006) Die Zerstörung der Mittelschichten: Thesen zur neuen Selbständigkeit. Wien / Graz: Nausner & Nausner.

Arbeitslosigkeit/ Niedrigqualifizierte ↑ up

Atzmüller, Roland,Krenn, Manfred, Papouschek, Ulrike (2012): Innere Aushöhlung und Fragmentierung des österreichischen Modells: Zur Entwicklung von Erwerbslosigkeit, prekärer Beschäftigung und Arbeitsmarktpolitik; in: Scherschel, Karin/Streckeisen, Peter/Krenn, Manfred (Hg.) (2012): Neue Prekarität. Die Folgen aktivierender Arbeitsmarktpolitik – europäische Länder im Vergleich, Campus Verlag, Frankfurt, New York, S. 75-109

Mörth, Ingo; Ortner, Susanne; Gusenbauer, Michaela (2005): Niedrigqualifizierte in Oberösterreich – der Weg in die Weiterbildung. Universität Linz.

Schmid, Kurt (2009): Welche TeilnehmerInnen an Weiterbildungskursen werden von Unternehmen unterstützt? Ibw Mitteilungen Unter: http://service.ibw.at/ibw_mitteilungen/art/schm_376_09_wp.pdf

Hauer et al. (2010): arbeitslos- aussichtslos? Schulheft Nr. 138. Innsbruck

Csisinko, Ulrike (2005): Weiterbildung Niedrigqualifizierter – Zielgruppenspezifische Aspekte. Institute for Future Studies.

Dornmayer, Helmut; Lachmayer, Norbert; Rothmüller, Barbara (2008): Integration von formal Geringqualifizierten in den Arbeitsmarkt. Studie im Auftrag des AMS. öibf, ibw.

Schmid, Kurt (2009): Weiterbildungs‚abstinenz’- Ausmaß und Gründe der Nichtteilnahme an beruflicher Weiterbildung. ibw mitteilungen 4. Quartal 2009.

Krüger et. al (2010): Bildungsungleichheit revisited.VS

 Geschlecht und Bildung  ↑ up

Magazin Erwachsenenbildung (2008): Gender und Erwachsenenbildung – Zugänge, Analysen und Maßnahmen. Nr.3, Februar 2008.

Egger 2006 s.o.

s.a. Angelika Wetterer, Beate Krais.

Migration/ Interkulturalität

Magazin Erwachsenenbildung (2008): Mehr als Deutschkurse. Migration und Interkulturalität in der Erwachsenenbildung. Nr.5, Oktober 2008.

 Gemeinwesenarbeit/ Community Education  ↑ up

Field, John (2009): Lifelong Learning and Community. In: Jarvis, Peter (ed.): The Routledge International Handbok of Lifelong Learning, Routledge London, p. 153-162.

Rohrmoser, Anton (Hrsg. 2004): GemeinWesenArbeit im ländlichen Raum. Studienverlag Innsbruck

Nachholen von Bildungsabschlüssen  ↑ up

Steiner, Mario/Wagner, Elfriede/Pessl, Gabriele 2006: Evaluation der Kurse zur Vorbereitung auf den Hauptschulabschluss. (Equi-IHS) Wien. URL http://www.equi.at/dateien/evaluation_kurse_vorbereitun.pdf [Zugriff am 15. Juli 2012].

 ↑ up

 

Kommentar hinterlassen